Bookmark and Share

Ultime notizie dal MusAA

Vivere il monumento, laboratorio didattico

News - Ultime notizie

VIVERE IL MONUMENTO
LABORATORIO DIDATTICO DI STUDIO E RICERCA SUL MONUMENTO

ABBAZIA DI SAN GIOVANNI IN VENERE

 

FOSSACESIA (CHIETI)

Start 28 febbraio 2012

 

OSSERVARE, TOCCARE, ASCOLTARE; RILEVARE, DISEGNARE,FOTOGRAFARE; ANALIZZARE, CONTESTUALIZZARE; INTERPRETARE

 

Nell’ambito del Progetto “100 scuole - Io sono, noi siamo…la nostra città” con gli studenti del Liceo Artistico di Lanciano e dell’Istituto Comprensivo di Fossacesia.

 

INTERAZIONE CON GLI OPERATORI DEL MUSAA

RI-LETTURA NARRATA ED ANALITICA DEL MONUMENTO

RACCOLTA DI INFORMAZIONI E DATI

PERCEZIONE SINESTETICA DELL’ARCHITETTURA

REGISTRAZIONE DI SENSAZIONI ED EMOZIONI INDIVIDUALI

CONTESTUALIZZAZIONE

PRODUZIONE

 

 

Aligi Sassu ed il milieu internazionale europeo

News - Ultime notizie
EVENTI D’INVERNO
ITINERARI DI LETTERATURA ED ARTE

ALIGI SASSU
ED IL MILIEU INTERNAZIONALE EUROPEO

Primo evento culturale per il centenario della nascita di Aligi Sassu

Sabato 25 febbraio 2012 ore 18.00

Museo Aligi Sassu, Palazzo Ferri, Atessa, (Chieti)

Critico d’arte e storico dell’architettura

Aligi Sassu ed il milieu internazionale europeo, Atessa (Chieti) 

 

IL DISEGNO E LA CITTA': Workshop con il sostegno della città di Rottweil

News - Ultime notizie

IL DISEGNO E LA CITTA’

Workshop di disegno con gli studenti della Facoltà di Ingegneria dell’Aquila

a cura di

Gabriele d’Oltremare, landscape drafter & designer

Paola Ardizzola d’Oltremare, storico dell’architettura

collaborazione  Diana Giallonardo


Santo Stefano di Sessanio 
 

Timing

2012 Febbraio, venerdì  17    h. 17 – 20

2012 Febbraio, venerdì 24    h. 17 – 20

2012  Marzo, venerdì 2        h. 17 – 20

2012  Marzo, venerdì 9          h. 17 – 20

Location

MUSPAC – Museo Sperimentale d’Arte Contemporanea

Piazza d’Arti – L’Aquila

Special lecture

“Il taccuin0 di viaggio: da J. W. Goethe a Louis Kahn”

prof. Ezio Genovesi  - RISD/Rhode Island School of Design

2012 Marzo, lunedì 19

Corso di Disegno dell’Architettura 2

Facoltà di IngegneriaL’Aquila

Il workshop si pone in continuità con il lavoro su L’Aquila come città negata, già sviluppato dagli studenti nelle ultime esercitazioni del primo semestre del Corso di Disegno dell’Architettura 2 del prof. Romolo Continenza e intende approfondire quegli aspetti di rappresentazione grafica e progettualità atti a suggerire una diversa idea di città, e di una diversa fruibilità psico-sensoriale in attesa che sia risarcita quella attualmente negata. Il workshop alterna esempi teorici di architetti ed artisti ad esercitazioni pratiche, anche in situ.

Info

Gabriele d’Oltremare  334 1880627  email Questo indirizzo e-mail è protetto dallo spam bot. Abilita Javascript per vederlo.

Paola Ardizzola             347 9689410  email Questo indirizzo e-mail è protetto dallo spam bot. Abilita Javascript per vederlo.

 

 

Seminario Città Reale, città disegnata

News - Ultime notizie


Paola Ardizzola, storico dell'architettura
e
Gabriele D'Oltremare, landscape drafter & designer

"Città reale/città disegnata"

Seminario al corso di Disegno dell'Architettura II
venerdi 25 novembre
Università dell'Aquila - Facoltà di Ingegneria
Dipartimento di Architettura e Urbansitica
aula I.9 ore 11,00

Seminario Città Reale, città disegnata

 

Solidarität mit den Abruzzen!

News - Ultime notizie

Solidarität mit den Abruzzen!Versione italiana English Version

Solidarität mit den Abruzzen!

Jede „MusAA – Uhr“ ist ein Baustein für den Wiederaufbau!


Am 6. April 2009 hat ein starkes Erdbeben in den Abruzzen/Italien, die Regionalhauptstadt L`Aquila (AQ) und 58 Orte der Umgebung schwer beschädigt. 308 Menschen kamen ums Leben, mehr als 1600 Menschen wurden verletzt und mehrere zehntausend Menschen verloren ihre Wohnung.

 

Bestellformular für die Uhr Abruzzo

Das Forum für Baukultur e.V., Dresden (www.forum-fuer-baukultur.de), wurde zwei Tage später, am 8. April 2009 von einem süddeutschen Mäzen mit einer großzügigen Spende beauftragt, den Menschen im Katastrophengebiet zu helfen. Nach einer ausführlichen Inspektionsreise im Erdbebengebiet und eingehenden Gesprächen mit örtlichen Fachleuten zur Erörterung der Frage, welche Hilfe sinnvoll und möglich sei, haben wir auf Anregung italienischer Kollegen beschlossen, in den Abruzzen gemeinsam ein Kulturinstitut aufzubauen, das sich nach dem Vorbild des Forums für Baukultur e.V. für die Pflege und Bewahrung der regionalen Landschafts- und Baukultur engagieren soll. Das Institut erhielt den Namen MusAA (MuseoArchitetturaArte) (www.musaa.it). Es wurde am 27. Oktober 2009 in Rom gegründet und am 20. November 2009 im Abruzzenort S. Benedetto in Perillis der Öffentlichkeit vorgestellt. MusAA und das Forum für Baukultur e.V. haben vereinbart, eng zu kooperieren

MusAA hat den Auftrag, der Bevölkerung im Erdbebengebiet, insbesondere der Jugend, mit konkreten Bildungsangeboten und Kulturveranstaltungen ein gestärktes Bewusstsein von der besonderen Bedeutung ihrer eigenen regionalen Kultur zu vermitteln. Mit einem gestärkten Kulturbewusstsein soll die Bevölkerung die geistige Überzeugungskraft erhalten, sich erfolgreich für einen sensiblen Wiederaufbau einzusetzen, der die Jahrhunderte alten baukulturellen Traditionen der Region und ursprüngliche Schönheit der Orte und Landschaften respektiert und sich wirksam gegen rücksichtslose Baumaßnahmen zu wehren, welche ihre historische Kulturlandschaft zu zerstören drohen.

Die ursprüngliche Spende war eine Anschubfinanzierung, die es erlaubte, MusAA zu gründen und aufzubauen. Für den zukünftigen Unterhalt von MusAA werden jedoch weitere Finanzmittel benötigt. Das Forum für Baukultur hat deshalb beschlossen, sich um zusätzliche Spenden für MusAA zu bemühen. Zu diesem Zweck hat das Forum für Baukultur eine „Abruzzen-Uhr“ entwickelt, deren Verkauf MusAA unterstützen soll. Zur Erinnerung an das furchtbare Erdbeben trägt das Ziffernblatt einer jeden Uhr einen authentischen Stein von einem zerstörten Palazzo aus L`Aquila.



orologio_modello_A

Limitierte Auflage - mod A

Der Kaufpreis der Uhr beträgt Euro 119,00.

 

Mit dem Erwerb dieser Uhr unterstützen Sie das Engagement von MusAA um die Bewahrung, die Pflege und den Schutz der historischen Kulturlandschaft der Abruzzen.

paypal

Bestellformular für die Uhr Abruzzo
orologio_modello_B

Limitierte Auflage - mod B

Wir bitten alle Freunde der Abruzzen, Italiens und der italienschen Kultur um ihre Solidarität.

Bestellformular für die Uhr Abruzzo
 

Bestellung bei:
Forum für Baukultur e.V. · Wiener Str. 54 · D - 01219 Dresden
T. +49 (0) 351 / 476 90 - 0 · F. +49 (0) 351 / 476 31 53

Questo indirizzo e-mail è protetto dallo spam bot. Abilita Javascript per vederlo. · www.forum-fuer-baukultur.de


Deutsche Bank AG · Konto: 874 49 22 02 · BLZ: 870 700 24

BIC (SWIFT) DEUTDEDB870

IBAN DE148 70 700 240 8744922 02 


 

31 METU talks ARCHITECTURAL HISTORY

News - Ultime notizie

Bruno Taut's Antidogmatism in Turkey:
The Path toward a Reconciliation
between Tradition and Modernity


Paola Ardizzola
MusAA
MuseoArchitetturaArte


october, 21, 2011, friday, 12:30
kubbealti, metu faculty of architecture

MUSAA - 31 METU TALKS

 
Altri articoli...